Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Soundmodul für Fahrgeräusche (speziell für RC-Modelle). Der Nachfolger des USM-RC-2
Antworten
Andreas_58
Beiträge: 31
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 09:09

Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Beitrag von Andreas_58 »

Guten Morgen,
Ich werde das neue Soundmodul im Digitalbetrieb betreiben und habe hier einige Fragen zum Anschluss (ich kenne mich leider nicht so gut aus, da ich bisher nur LED geschaltet habe).
Für den Krabbenkutter Jule von Aeronaut möchte ich wissen wo ich die folgenden Elemente anschließen soll:

- Bugstrahlruder, Elektromotor Blue RM-410 7,2V Strom Leerlauf 0,7A, max.Wirkungsgrad 1,3A. Stromanschluss Plus über X1/7 Minus über X1/8?
- Radar, Getriebe Motor 609 Spannungsbereich 0,2 - 6 V, empf. Spannung auf 3V mit Spannungsregler begrenzt, Strom(bei 3V) 40mA
- Siebtrommel, Getriebe Motor 609
- Rüttelsieb, Getriebe Motor 609
Kann ich die kleinen Getriebemotoren über die Ausgänge X4/15 und 16 schalten und mit Strom versorgen?
Danke im voraus.
Andreas
Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3614
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Beitrag von BEIER-Electronic Andy »

Wenn das Bugstrahlruder nicht nur voll ein- oder ausgeschaltet werden soll, sondern auch in der Drehzahl reguliert werden soll, kommst du um einen Fahrtregler dafür nicht herum.

Für die anderen drei 609er Motoren gilt:
Bei der Stromaufnahme von 40 mA können sie an einen beliebigen Ausgang 1 - 16 angeschlossen werden.
- Die Drehzahl kann über den Wert "Helligkeit" im Sound-Teacher eingestellt werden.
- Diese Motoren können dann aber nur in eine Richtung laufen.
- Es sollte jeweils eine Freilaufdiode angeschlossen werden:
Freilaufdiode.png
Freilaufdiode.png (21.32 KiB) 324 mal betrachtet
Hinweis: Das Bild zeigt das USM-RC-2. Beim USM-RC-3 liegt der Plus auf Klemme X1/7. Vom Prinzip ist es aber gleich.
Benutzeravatar
Oldchap
Beiträge: 999
Registriert: Do 10. Mär 2011, 14:13
Wohnort: Raum Fürth / Bayern

Re: Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Beitrag von Oldchap »

Hmmm, vllt sollte man bei solchen Anfragen doch mal anmerken, daß m. E. ein Soundmodul im Gegensatz zum Full-Option-Modul vorrangig dazu gedacht ist, die Geräusche verschiedener Komponenten (Motoren, Hupen, Dampfkessel usw. usw.) darzustellen und nicht diese Komponenten selbst anzusteuern! Die USMe sind zwar inzwischen wahre eierlegende Wollmilchsäue mit sagenhaften Features geworden, aber das sollte dennoch nicht darüber hinwegtäuschen, daß es für die reine Ansteuerung von diversen Aggregaten auch funktions- und leistungsmäßig angepaßte Lösungen gibt. Das sollte gewissermaßen als Überschrift über allen Lösungsvorhaben stehen, die beim Modell vorkommen.

Just my 2 cents...........
Gruß

Gerhard
_________________
Panzermodelle 1:6
Rascal
Beiträge: 2170
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Beitrag von Rascal »

Hallo Gerhard,

da es sich um ein Universal-Soundmodul handelt spricht meiner Meinung nichts dagegen, dieses als Schaltmodul/Dekoder und Spannungsregulierer nutzen sofern das Modul dabei nicht überlastet wird (40mA sind da sicher kein Problem). Das spart Verkabelung, Platz und Geld für andere Komponenten ein. Sofern genügend Ausgänge vorhanden sind würde ich das genauso machen.
Außerdem kann es ja möglich sein, das Andreas einige der Motoren mit Sounds verknüpfen möchte oder diese über Multi-Funktionen oder Sequenzen steuern möchte.

Beim Bugstrahlruder ist das vielleicht nicht wahrscheinlich und es braucht zuviel Strom, aber den Fahrregler dafür könnte man auch über die Servo-Positionen steuern wenn z.B. keine Geber am Sender und/oder keine Kanäle am Empfänger mehr frei sind. Ansonsten würde ich für das Bugstrahlruder eine direkte, proportionale Steuerung bevorzugen.
Andreas_58
Beiträge: 31
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 09:09

Re: Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Beitrag von Andreas_58 »

Hallo zusammen,

vielen herzlichen Dank für das Feedback! :D
Das hilft mir deutlich weiter, nur kenne ich die Dimension einer Freilaufdiode nicht. Im Netz tummeln sich nur Experten die sich die Formuln nur so um die Ohren hauen. :?:
Viele Grüße
Andreas
Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3614
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Beitrag von BEIER-Electronic Andy »

Nimm eine 1N4007 und alles ist gut.
Benutzeravatar
Oldchap
Beiträge: 999
Registriert: Do 10. Mär 2011, 14:13
Wohnort: Raum Fürth / Bayern

Re: Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Beitrag von Oldchap »

Hallo Rascal,

Du hast recht: in dem Moment, wo bei einer Funktion ein Sound dazukommt, ist die Nutzung des Moduls natürlich absolut angesagt, denn dafür ist es da. Aber Dinge wie ein Bugstrahlruder, das m.E. zwingend proportional angesteuert werden muß und wohl auch keinen Fremdsound benötigt, können und sollten getrost am USM vorbei gehandhabt werden.

Ich hatte in meinem Beitrag leider einen Satz wieder rausgestrichen, der im Nachhinein wohl doch sinnvoll gewesen wäre: auch ich prüfe bei jeder Anforderung natürlich zunächst, ob und ggf. wie sie über das Modul zu lösen wäre, bevor ich eigene Maßnahmen ergreife. Dabei achte ich aber darauf, das Modul lastmäßig nicht an seine Grenzen zu bringen, damit es nicht nur durch seinen Eigenschutz "überlebt"; z.B. bei den Anlaufströmen selbst von kleineren Motoren an den Schaltausgängen. Aber vllt. bin ich da ja auch nur übervorsichtig.... ;)
Gruß

Gerhard
_________________
Panzermodelle 1:6
Andreas_58
Beiträge: 31
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 09:09

Re: Anschluss Bugstrahlruder, Radar und 2 weitere Verbraucher

Beitrag von Andreas_58 »

Ich danke Euch Wissenden! 8-)
Antworten