Fahrtregler 3&4, welche Ausgangsspannung haben die?

Multifunktionsmodul für Modelle mit 2 Antriebsmotoren
AMB
Beiträge: 44
Registriert: Sa 4. Mär 2023, 19:51

Fahrtregler 3&4, welche Ausgangsspannung haben die?

Beitrag von AMB »

Gutentag,

Meine name ist Andreas. Ich habe eine Frage bezüglich SFR 1-D beim einstellen Motor 3 und 4 gibt es 2 möglichheiten.

1) Motorausgang über Funktionen Links / Recht dabei kan mann wählen die Geschwindigheit in % .

Zum beispiel ich verwende für mein Schiff 12v 7amp Bleiakku. Bei 50% wird zirka 6v durchgegeben!
Sodass ich ein kleiner zum bespiel Buchschraube van 7.2 V steuren kann. In diesem Beispiel voll Links onder Rechts bei schaltung uber Nautic usw. Das wäre einen Nachteil.

2) Wenn is die zweite Option einschalte Motorausgang über Proportionkanal in diesem fall bei mir Prop#3 welche spanning wird dan übertragen? Die gesammte Eingangsspanning von 12V?
Das wurde schädlich sein für den Bugstrahler von Raboesch Max 7.2V ?

Ich verwende eine Carson Reflex Multipro LCD und MSC 8-C -LCD.

Ich höere gerne eure Antworten.

Mfg Andreas
Rascal
Beiträge: 3321
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Fahrtregler 3&4 welche ausgangsspanning hat diesels?

Beitrag von Rascal »

Hallo Andreas,
AMB hat geschrieben: Sa 4. Mär 2023, 20:12 1) Motorausgang über Funktionen Links / Recht dabei kan mann wählen die Geschwindigheit in % .

Zum beispiel ich verwende für mein Schiff 12v 7amp Bleiakku. Bei 50% wird zirka 6v durchgegeben!
Sodass ich ein kleiner zum bespiel Buchschraube van 7.2 V steuren kann. In diesem Beispiel voll Links onder Rechts bei schaltung uber Nautic usw. Das wäre einen Nachteil.
Das ist richtig.
2) Wenn is die zweite Option einschalte Motorausgang über Proportionkanal in diesem fall bei mir Prop#3 welche spanning wird dan übertragen? Die gesammte Eingangsspanning von 12V?
Das wurde schädlich sein für den Bugstrahler von Raboesch Max 7.2V ?
Prop #3 könnte mit einem Kanal von einem Knüppel/Poti oder einem Schalter/Taster verbunden werden.

Bei einem Schalter/Taster würde immer die volle Spannung (12V) anliegen, wenn dieser betätigt wird, die die Stellung "ein" Vollausschlag entspricht. Somit für deinen Fall nicht zu empfehlen.

Wenn du einen Knüppel oder ein Poti benutzt kannst du proportional regeln. Bei normalen Einstellungen ist die Spannung dann linear zur Knüppel- bzw. Potistellung, also 0V bei Neutral und 12V bei Vollausschlag. Aber ...
Ich verwende eine Carson Reflex Multipro LCD und MSC 8-C -LCD.
... dein Sender hat für Kanal 1-4 Einstellungen für eine Servoweg-Begrenzung, hier EPA (End-Point Adjustment) genannt.

Wenn du das Bugstrahlruder über einen Knüppel steuerst und beim entsprechenden Kanal EPA auf ca. 50% einstellst, für beide Richtungen (L & R), dann wird das Ausgangs-Signal auch bei Vollausschlag auf diesen Wert begrenzt und der SFR-1-D gibt dann auch nur eine begrenzte Spannung aus.
AMB
Beiträge: 44
Registriert: Sa 4. Mär 2023, 19:51

Re: Fahrtregler 3&4 welche ausgangsspanning hat diese?

Beitrag von AMB »

Hallo Rascal,

Herzlich danke für die Antworten auf meine fragen. :D

Ich werde deinen Vorschlag möglichtst bald versuchen um über der Carson Sender die zirka 50% Reduzierung in Voltage 12V=> 6V zu erreichen.

Angesehen ich nog viele andere klein motoren 5<->6V bedienen möchte (= Radar, bewegbare Schiff Krane usw).
Ich baue momentan das Schiff Happy Hunter Von Krick/ Robbe ist nach meines erachtens vielleicht besser die 16x Ausgänge X3 / X4 zu benutzen. Dies ohne die Pluspol 2x2 stuck die auf dem SFR1-D vorhanden sind. Weil die auch in meinen Fall eine Nennleistung von 12V haben werden.

Ich bin leider noch eine Laie auf diesem Gebiet.

Die minus Schaltung kann ich wenn ich es richtig verstanden habe benützen dies in Kombination mit separate Stromversorgung ( zum beispiel eine Bleiakku 6 V) um die verschiedene motoren ein oder aus zu schalten?

Mfg Andreas aus den Niederlanden.
Rascal
Beiträge: 3321
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Fahrtregler 3&4 welche ausgangsspanning hat diese?

Beitrag von Rascal »

Hallo Andreas aus den Niederlanden ;) ,
AMB hat geschrieben: So 5. Mär 2023, 21:52Die minus Schaltung kann ich wenn ich es richtig verstanden habe benützen dies in Kombination mit separate Stromversorgung ( zum beispiel eine Bleiakku 6 V) um die verschiedene motoren ein oder aus zu schalten?
ja, das geht. Dabei bitte Folgendes beachten:

1. Den Minuspol vom 6V Bleiakku mit dem Minuspol der Stromversorgung des SFR-1-D verbinden.
2. Bei induktiven Lasten wie Motoren, Relais usw. muß unbedingt eine Freilaufdiode (flyback diode) eingebaut werden. Diese wird zwischen Ausgang und Plus der Spannungsversorgung in Sperrrichtung verschaltet, d.h. parallel zum Motor / zur Relaisspule wie hier gezeigt. Minus der Batterie entspricht dabei dem Schaltausgang.
AMB
Beiträge: 44
Registriert: Sa 4. Mär 2023, 19:51

Re: Fahrtregler 3&4, welche Ausgangsspannung haben die?

Beitrag von AMB »

Hallo Rascal,

Oeps..... dass... bezüglich Freilaufdiode(n) hat mir noch keiner erzählt. Wieviel bracht mann dann? Jeder Motor oder Schaltrelais braucht eine eigene Freilaufdiode? Das gilt auch wenn mann einen Rauchgenerator an X14 anschliesst?
Welchen wert braucht mann für diese Freilaufdiode? Is das unterschiedlich welche relais-stärke bzw. motor-stärke mann benutzen möchte ?

Ich habe mir die Graphik angeschaut und mehr als eine Stunde auch auf dem Forum gesucht um mich schlau zu machen. Leider ist das nicht gut gelungen.
Was bedeutet zum beispiel " Spannungsversorgung in Sperrrichtung" Und Wass bedeutet L1 und N usw? :shock:

Gibt es ein besseres Beispiel bzw Bilder/ Schema wie das in der Praxis tatsächlich gemacht wird?
Scherm­afbeelding 2023-03-06 om 14.04.39.png
Scherm­afbeelding 2023-03-06 om 14.04.39.png (256.36 KiB) 1766 mal betrachtet
is für einen Laien nicht gut verständlich!


Mfg Andreas
Rascal
Beiträge: 3321
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Fahrtregler 3&4, welche Ausgangsspannung haben die?

Beitrag von Rascal »

Hallo Andreas,
AMB hat geschrieben: Mo 6. Mär 2023, 14:23Oeps..... dass... bezüglich Freilaufdiode(n) hat mir noch keiner erzählt. Wieviel bracht mann dann? Jeder Motor oder Schaltrelais braucht eine eigene Freilaufdiode?
Ja, jeder Motor und jedes Relais. Die Diode sollte so nah wie möglich am Motor bzw. Relais angebracht werden.
Das gilt auch wenn mann einen Rauchgenerator an X14 anschliesst?
Da müsste ich mal Andy konsultieren, da ich nicht weis ob der SFR-1-D schon eine Diode für den Ausgang hat.
We will be back ...
Welchen wert braucht mann für diese Freilaufdiode? Is das unterschiedlich welche relais-stärke bzw. motor-stärke mann benutzen möchte ?
Strom und Spannung sind hauptsächlich maßgebend. Eine 1N4001 (100V/1A) reicht für unsere Anwendungsfälle aus, außer du belastest den Ausgang mit 1-1,5A , dann würde ich eine 1N5401 (100V/3A) nehmen.
Ich habe mir die Graphik angeschaut und mehr als eine Stunde auch auf dem Forum gesucht um mich schlau zu machen. Leider ist das nicht gut gelungen.
Relevant ist nur der linke Teil mit Batterie, Diode und Relais-Spule. Was das Relais schaltet (rechts) hat nichts mit der Freilaufdiode zu tun, es zeigt nur ein Beispiel wie man mit einem Relais eine Wechselspannung für die Lampe schaltet.
Was bedeutet zum beispiel " Spannungsversorgung in Sperrrichtung"
Ist blöd ausgedrückt in dem Artikel. Das Dreieck der Diode im Schaltbild zeigt die Durchlassrichtung an (Plus nach Minus).
Der Strich entspricht dem Ring auf der Diode, liegt an dieser Seite der Plus der Spannungsversorgung wie im Schaltbild, dann kann kein Strom duch die Diode fließen, sie sperrt. Sie ist daher in Sperrrichtung verschaltet.

D.h. wenn der Schalter links geschlossen ist, dann hat die Diode eigentlich keine Funktion. Aber wenn der Schalter geöffnet wird kann der induzierte Strom, der durch das Zusammenbrechen des Magnetfeldes entsteht, über die Diode zurück in die Spule fließen statt in Richtung des Ausganges vom SFR-1-D.
Und Wass bedeutet L1 und N usw? :shock:
L1 und N sind Bezeichnung aus der Elektrotechnik. "L" bezeichnet einen stromführenden Leiter (aka Phase, da wo du eine gewischt bekommst wenn du sie anpackst) und "N" den Neutralleiter. Mehr dazu hier.
Gibt es ein besseres Beispiel bzw Bilder/ Schema wie das in der Praxis tatsächlich gemacht wird?
Ist es so verständlicher?

Freilaufdiode.png
Freilaufdiode.png (19.85 KiB) 1758 mal betrachtet
Rascal
Beiträge: 3321
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Fahrtregler 3&4, welche Ausgangsspannung haben die?

Beitrag von Rascal »

Hallo Andreas,

auch am Ausgang X14 ist eine Freilaufdiode empfohlen, wenn dort ein Rauchgenerator mit kombinierter Heizung und Lüfter angeschlossen wird.
AMB
Beiträge: 44
Registriert: Sa 4. Mär 2023, 19:51

Re: Fahrtregler 3&4, welche Ausgangsspannung haben die?

Beitrag von AMB »

Rascal, Herzlich danke für den ausgezeichneten Erläuterung,
Völlig klar wie ich dies montieren soll. Dieses Beispiel soll meines erachtens ik FAQ stehen :D

Restiert noch eine Frage. Bei verwendung einer additionele Bleiakku mit 6v 5 amp für schaltung mittels Sfr1-D wobei die Belastung/ Nennleistung des Motors bzw Schaltung kleiner ist als 3 amp is der Vorgeschlagenen Freilaufdiode ausreichend?

Nochmals danke.

Mfg, Andreas
Rascal
Beiträge: 3321
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Fahrtregler 3&4, welche Ausgangsspannung haben die?

Beitrag von Rascal »

Hallo Andreas,

bezieht sich die Frage auf den Rauchgeneratorausgang (X14) oder einen normalen Ausgang?

Ein normaler Ausgang darf nur mit maximal 1,5A belastet werden. Wenn "kleiner ist als 3 amp" z.B. 2,5A bedeutet wäre das zuviel für einen normalen Ausgang.
Bei 2,5A am Rauchgeneratorausgang wäre dann auch die große Diode zu empfehlen (1N5401), bei kleiner 1A reicht die 1N4001.
AMB
Beiträge: 44
Registriert: Sa 4. Mär 2023, 19:51

Re: Fahrtregler 3&4, welche Ausgangsspannung haben die?

Beitrag von AMB »

Guten Morgen Rascal,

Ein normaler Ausgang darf nur mit maximal 1,5A belastet werden. Diese Beschränkung hatte ich nog nicht gefunden in der Bedienungsanleitung bzw Technische daten. Für den Rauchgenerator ist die Beschränkung <= 3 amp.

Ist es dann nicht viel besser die Anschlussklemme mit Relaisausgängen AKL-10-R zu verwenden.

Wenn ich die Bedienungsanleitung gut gelesen habe? Mit jeweils 2 Relaisausgängen kann auch ein Motor angesteuert werden (links - stopp - rechts). usw. Auch een Rauchgenerator möchte die mehr fragen als 3 amp?
Es steht in der Beschreibung folgendes. Es muss lediglich der Pluspol der Versorgungsspannung noch an der Platine angeschlossen werden.

Das braucht nicht die Stromversorgung des SFR 1-D zu sein aber kann auch eine separate in meinen Fall eine Bleiakku 5v- 5amp sein?
Sodass die Platine SFR 1-D eine Stromversorgung aus ( Blei) Akku 12V -7 amp hat und die Module AKL-10-R eine eigene Stromversorgung von 6V.

Ist dies tatsächlich möglich wie oben beschrieben? Braucht mann in diesem fall auch noch Freilauf-dioden?

Mfg Andreas


download/file.php?mode=view&id=2554&amp ... 36ddf9a8a0
Dateianhänge
Scherm­afbeelding 2023-03-08 om 09.50.42.png
Scherm­afbeelding 2023-03-08 om 09.50.42.png (324.35 KiB) 1687 mal betrachtet
Antworten