RC-SM-4

OKA-4, RC-SM-2, RC-SM-4, SM-2-4Q und MSD-16
Tundra2018
Beiträge: 151
Registriert: So 10. Mär 2019, 19:33

RC-SM-4

Beitrag von Tundra2018 »

Hallo,

Kurze Frage zum Schaltmodul:

Bisher habe ich den Modus Blitzer/Lauflicht über einen Knüppel geschaltet.
Wenn ich zukünftig über einen 3 Position Schalter oder Taster schalten möchte,
woher weis dann nochmal das Modul, wann ich im Bereich D den Blinkmodus bzw. die Blinkgeschwindigkeit ändern möchte ?

Mir leuchtet noch nicht ein, was lang und kurz beim Taster bzw. Schalter sein soll?
Ist Lang Taster halten in Position und Kurz nur Antippen bis Endausschlag ?
Und was wäre dann beim rastenden Schalter kurz ?

Gruß Tundra


„...
Die Zwischenbereiche B und C werden in diesem Modus nicht ausgewertet.
Kurz in Bereich A:

Schaltet Blitzer / Lauflicht ein bzw. aus (Memory)
Lang in Bereich A:
Lang in Bereich D:
Variante des Blitzers / Lauflichts ändern
Kurz in Bereich D:
Geschwindigkeit um 1 Stufe erhöhen

Blitzer / Lauflicht ein / aus
Variante ändern

...“
Rascal
Beiträge: 1962
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: RC-SM-4

Beitrag von Rascal »

Hallo Tundra,
Tundra2018 hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 21:20Ist Lang Taster halten in Position und Kurz nur Antippen bis Endausschlag ?
So ist es.
Und was wäre dann beim rastenden Schalter kurz ?
Einen rastender Schalter müsstest du von Hand wieder in die Mittelstellung bringen, um damit eine Tastfunktion zu simulieren. Bei "kurz" muß das recht zügig gehen während du dir bei "lang" etwas mehr Zeit lassen kannst.
Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: RC-SM-4

Beitrag von BEIER-Electronic Andy »

"Kurz" ist übrigens alles was kürzer als 1 Sekunde ist und "lang" ist länger als 1 Sekunde.
Tundra2018
Beiträge: 151
Registriert: So 10. Mär 2019, 19:33

Re: RC-SM-4

Beitrag von Tundra2018 »

Hallo,

Danke für die letzten Antworten.

Ich habe nochmal paar Fragen zu diesem Schaltmodul.

1.)
Ich nutze den SFR1, also müsste der Empfänger über das BEC mit 5,6 V versorgt werden.
Wenn ich nun den RC-SM-4 anschließe, müsste dessen Eingangsspannung dann 5,6 V sein und
damit die Spannung am Eingang des RC-SM-4 sein.
Also könnte ich pro Ausgang Max. 2 LEDs mit Spannungsabfall z.B. 2,1 V in Reihe hängen und einen kleinen
Widerstand für den Rest. Wenn ich die Spannung überschreite hilft nur Parallelschaltung mit jeweils einem Widerstand.
Mir geht das um die 5,6 V ... kann ich davon ausgehen ?

2.)
Es gibt von Pistenking so eine Lightbar Ecco Vantage. Wurde von Pistenking und Verkerk entwickelt unter Lizens von Ecco.
Auf Nachfragen habe ich heute erfahren, wie man die anschließen müsste.
Es gibt 3 Kabel: Plus / Minus und noch ein Kabel für die Modi der Blitzer.
Plus geht an Plus. (5...14 V)
Minus könnte an einen der 4 Schaltausgänge gehen (minusschaltender Ausgang)
Das Kabel für die Blitzermodi „soll ebenfalls kurz gegen Minus geschaltet werden“.

Es wäre nun meine Frage, ob und wie man das in welchem Modus des RC-SM4 machen könnte UND
ob es (da ja nur 2 schaltende Ausgänge benötigt werden) ggf. noch einen einfacheren Weg gäbe mit einem
anderen Beier Modul ? Vielleicht sogar direkt über den SFR1 ?
Würde es gerne mit einem 3 Wege Taster ansteuern wollen.


Gruß Tundra
Rascal
Beiträge: 1962
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: RC-SM-4

Beitrag von Rascal »

Hallo Tundra,
Tundra2018 hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 19:10 1.)
Ich nutze den SFR1, also müsste der Empfänger über das BEC mit 5,6 V versorgt werden.
Wenn ich nun den RC-SM-4 anschließe, müsste dessen Eingangsspannung dann 5,6 V sein und damit die Spannung am Eingang des RC-SM-4 sein.
Wenn du mit Eingang das Servokabel des RC-SM-4 meinst ist das richtig. Allerdings gibt es keinen Plus-Anschluß für Verbraucher, d.h. die 5,6V müsstest du vom Empfänger oder über ein Y-Kabel holen.
Das RC-SM-4 schaltet Minus, von daher kannst du gegen eine beliebige Spannung bis 20V schalten, also z.B. auch die Spannung des Fahrakkus. Siehe auch Seite 5 der Anleitung.
Also könnte ich pro Ausgang Max. 2 LEDs mit Spannungsabfall z.B. 2,1 V in Reihe hängen und einen kleinen
Widerstand für den Rest. Wenn ich die Spannung überschreite hilft nur Parallelschaltung mit jeweils einem Widerstand.
Mir geht das um die 5,6 V ... kann ich davon ausgehen ?
Wenn du mit 5,6V arbeiten möchtest, dann ja. Wenn du statt dessen die Spannung vom Fahrakku nimmst (s.o.), dann ändert sich die Rechnung.
2.) [...]
Es wäre nun meine Frage, ob und wie man das in welchem Modus des RC-SM4 machen könnte UND ob es (da ja nur 2 schaltende Ausgänge benötigt werden) ggf. noch einen einfacheren Weg gäbe mit einem anderen Beier Modul ? Vielleicht sogar direkt über den SFR1 ?
Würde es gerne mit einem 3 Wege Taster ansteuern wollen.
Wenn du das RC-SM-4 nehmen möchtest käme nur Modus 2 in Frage: Ausgang 1 oder 4 um den Lichtbalken einzuschalten, Ausgang 2 oder 3 um den Modus zu wechseln sofern "kurz gegen Minus geschaltet werden" auch mehr als 1 Sekunde betragen darf. Das müsste man ausprobieren.
Ansonsten den SFR-1 nehmen, zwei Ausgänge als "Statisch (Sound, Prop)" mit 100% Helligkeit konfigurieren, der erste Ausgang wird mit Memory geschaltet (Lichtbalken ein), der zweite ohne (Modus wechseln).
Ein 3-Wege Taster (1-0-1) ist für beide Möglichkeiten ideal.
Tundra2018
Beiträge: 151
Registriert: So 10. Mär 2019, 19:33

Re: RC-SM-4

Beitrag von Tundra2018 »

Hallo,

Ich habe heute mal die Idee mit der Steuerung über den SFR1 und zweier Ausgänge 1 und 2 zum ersten Testen.
Es gelingt mir den Warnbalken einzuschalten mit einem Taster auf Channel 11 meines Senders,
den ich verbunden habe mitProp#6
Ich war der Meinung nach oben ist Bereich A und nach unten D, aber der Taster reagiert gerade andersherum,
Deshalb habe ich die Kanäle invertiert.
Leider bereitet der Modiwechsel des Warnbalkens Probleme.
Mir gelingt die Umschaltung NUR, wenn ich das dafür vorgesehene orange Kabel des Warnbalkens kurz mit der Hand
an den eingeschalteten Ausgang 2 kurz anlege.
Ich habe schon alles versucht, auch wie im Beitrag beschrieben statisch.
Auch habe ich Ausgang 2 mal als Impuls definiert.
Komme aber bei Taster nicht weiter.
Es scheint zwar zu eine Schalthandlung zu kommen, aber die Modi ändern sich dann nicht,
es „friert“den Warnbalken beim blinken ein,d.h. einige LED Reihen leuchten und verändern sich in der Intensität.

Hier ist mal meine Konfiguration.

Was könnte ich noch probieren.

Gruß Tundra
470DF218-D460-41E3-82B3-387C51BCE36B.jpeg
470DF218-D460-41E3-82B3-387C51BCE36B.jpeg (1.34 MiB) 740 mal betrachtet
Dateianhänge
36017467-DB55-4118-AE55-90CED372E98E.jpeg
36017467-DB55-4118-AE55-90CED372E98E.jpeg (1.36 MiB) 740 mal betrachtet
Rascal
Beiträge: 1962
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: RC-SM-4

Beitrag von Rascal »

Hallo,

schiebe Ausgang 2 mal in die Spalte "In Position (Statisch)" wenn das Signal nur kurz anliegen darf.
Ansonsten den SFR-1 nehmen, zwei Ausgänge als "Statisch (Sound, Prop)" mit 100% Helligkeit konfigurieren, der erste Ausgang wird mit Memory geschaltet (Lichtbalken ein), der zweite ohne (Modus wechseln).
Tundra2018
Beiträge: 151
Registriert: So 10. Mär 2019, 19:33

Re: RC-SM-4

Beitrag von Tundra2018 »

Hallo Rascal ... geht ja leider so trotzdem nicht.
Hatte ich ja ganz am Anfang.
Es geht so nur, wenn ich den Taster nach unten halte und dann kurz mit dem Draht die Klemme für
Ausgang 2 berühre (bzw. Mein Messkabel, was natürlich in der Klemme Ausgang 2 steckt.

Könnte es ein zeitliches Problem sein ?

Ich behaupte ja, weil:
Halte ich den Draht manuell kurz ran, geht der Modiwechsel super.
Halte ich den Draht gefühlt mal 1s ran oder länger, geht es wieder nicht.

Deshalb kam ich ja drauf Ausgang 2 als Impuls und Option x (x0,1s) einzustellen.
Aber auch das bringt erstmal nix :?:
Wie kann man diesen kurzen Schaltimpuls sonst noch machen bzw.
es scheint ja nur dann zu gehen, wenn Ausgang 2 auf Minus geschaltet an ist und ich
Dann kurz Drahtkontakt mache.
7BE32232-6BCD-4F75-9CF0-8C0E36BE347E.jpeg
7BE32232-6BCD-4F75-9CF0-8C0E36BE347E.jpeg (849.05 KiB) 730 mal betrachtet
Tundra2018
Beiträge: 151
Registriert: So 10. Mär 2019, 19:33

Re: RC-SM-4

Beitrag von Tundra2018 »

E50A3312-1D91-4B87-BC0E-4CFD55DE01E1.jpeg
E50A3312-1D91-4B87-BC0E-4CFD55DE01E1.jpeg (334.07 KiB) 729 mal betrachtet
Dass hier geht, wenn man den Taster in Höchstgeschwindigkeit betätigt. :idea:
Aber es kommt aufgrund des Menschlichen Reaktionsvermögen durchaus zu Fehlern.

Daher bleibt die Frage: was könnte man noch ausprobieren
Rascal
Beiträge: 1962
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: RC-SM-4

Beitrag von Rascal »

Hallo,
Tundra2018 hat geschrieben: So 23. Mai 2021, 18:57 Deshalb kam ich ja drauf Ausgang 2 als Impuls und Option x (x0,1s) einzustellen.
Probier mal einen etwas größeren Wert (2...5) für Option 1, vielleicht ist 0,1s zu schnell.
Wie kann man diesen kurzen Schaltimpuls sonst noch machen bzw.
Über eine Ausgangs-Sequenz.
Antworten