3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Infrarot Lichtmodule für die Soundmodule USM-RC und USM-RC-2
Antworten
der Anhaltiner
Beiträge: 58
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 17:43

3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von der Anhaltiner »

Hallo Modellbaugemeinde,

ich bin im Moment am hin und her überlegen, wie ich all meine von mir gewünschten Funktionen am Modell mit Beier Produkten realisieren kann.

Aktueller Bestand: USM-RC-2, EXM-2, SM-IR-16-2, 1x NMS-16-R für die F14 (8Kanal) und ein OKA-4.

Das Modell besteht aus Motorwagen und Anhänger.
Motorwagen: Hier sind es 4 Servobewegungen, also 3x Fahrtregler für Motore für mechanische Bewegungen und ein Servo für die Anhängerkupplung.
Dies bekomme ich ja mit dem USM-RC-2 und dem EXM-2 realisiert-richtig? Außerdem viel Licht ;)

Nun zum Anhänger. Hier sollen 3 Fahrtregler für Motore für mechanische Bewegungen über das SM-IR-16-2 (wenn möglich ohne einen zusätzlichen Empfänger im Anhänger) gesteuert werden- 2 Fahrtregler kriege ich ja an den 2 Servoausgängen gesteuert. Beim 3. Fahrtregler hab ich nun hier gelesen, daß ich den auf Ausgang 11 und 12 anschließen könnte, da ja die Ausgänge auf dem USM leer bleiben müssen. (wegen Servobenutzung auf dem USM)

Kann man (UND WIE) das dann auch so konfigurieren, daß die 3. Bewegung über 11 und 12 am SM-IR-16-2 steuerbar ist?

Ein extra Akku im Anhänger ist natürlich vorhanden, den Empfänger möchte ich nach Möglichkeit weg lassen.

Kann ich die ganzen Servobewegungen über ein zweites NMS-16-R dann steuern, da ja das erste NMS mit den ganzen Lichtfunktionen ausgelastet sein wird.

Als Fahrtregler würden sich ja sicher die MFR-1210 sehr gut machen :?: Hatte vor dem Lackieren zwar noch andere verbaut, die sind aber ziemlich groß und Beier hatte zu dem Zeitpunkt noch keinen MFR :o

Ich hoffe, ich konnte gut beschreiben was ich so vor habe................

Danke für Eure Antworten und die dafür investierte Zeit :)

VG Holger - der mit dem Haubääär tanzt ;)
Rascal
Beiträge: 1854
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: 3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von Rascal »

Hallo,
der Anhaltiner hat geschrieben: Do 14. Mai 2020, 20:11 Motorwagen: Hier sind es 4 Servobewegungen, also 3x Fahrtregler für Motore für mechanische Bewegungen und ein Servo für die Anhängerkupplung.
Dies bekomme ich ja mit dem USM-RC-2 und dem EXM-2 realisiert-richtig? Außerdem viel Licht ;)
Ja, das geht. Abhängig vom Motorstrom könntest du vielleicht den Motorregler auf dem EXM nutzen und damit einen Fahrtregler sparen.
Nun zum Anhänger. Hier sollen 3 Fahrtregler für Motore für mechanische Bewegungen über das SM-IR-16-2 (wenn möglich ohne einen zusätzlichen Empfänger im Anhänger) gesteuert werden- 2 Fahrtregler kriege ich ja an den 2 Servoausgängen gesteuert. Beim 3. Fahrtregler hab ich nun hier gelesen, daß ich den auf Ausgang 11 und 12 anschließen könnte, da ja die Ausgänge auf dem USM leer bleiben müssen. (wegen Servobenutzung auf dem USM)
Du kannst die Ausgänge 11 und 12 des SM-IR-16-2 nutzen, aber nur als normale Ausgänge. Einen Fahrtregler kannst du hier nicht anschließen.

Wenn du nur einen Motor rechts/links laufen lassen möchtest - ohne proportionale Geschwindigkeitsregeleung - kannst du über Ausgang 11 und 12 ein Motorumpolrelais (kenne nur eine 12V Version) bzw. eine Motorumpolschaltung bestehend aus 2 Relais mit Wechselkontakten steuern.
Kann man (UND WIE) das dann auch so konfigurieren, daß die 3. Bewegung über 11 und 12 am SM-IR-16-2 steuerbar ist?
Hier ist die Konfiguration für eine Motorumpolschaltung beschrieben.
Kann ich die ganzen Servobewegungen über ein zweites NMS-16-R dann steuern, da ja das erste NMS mit den ganzen Lichtfunktionen ausgelastet sein wird.
Ja, das USM-RC-2 unterstützt zwei Multiswitche/NMS/EMS (Prop #3 und Prop #4).
der Anhaltiner
Beiträge: 58
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 17:43

Re: 3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von der Anhaltiner »

danke Rascal für Deine schnelle Antwort,
Rascal hat geschrieben: Do 14. Mai 2020, 20:56 Abhängig vom Motorstrom könntest du vielleicht den Motorregler auf dem EXM nutzen und damit einen Fahrtregler sparen.
...da würde es um diesen hier gehen: https://www.servonaut.de/shop/de/produc ... ega70.html
der meinen Kippaufbau steuert. Daten außer die Nennleistung: 4,6 W, kurzzeitig: 6 W konnte ich nicht finden.
Würde der Motor am Motorausgang des EXM funktionieren? Kannst das irgendwo ekennen?
Rascal hat geschrieben: Do 14. Mai 2020, 20:56 bzw. eine Motorumpolschaltung bestehend aus 2 Relais mit Wechselkontakten steuern.
....würde also auch ein Umpolschalter wie dieser:
https://www.modellbau-regler.de/Downloa ... dlagen.pdf
an den Ausgängen 11 und 12 am SM-IR funktionieren? Falls ja, welche Kabel kämen da an 11 und 12?
Rascal hat geschrieben: Do 14. Mai 2020, 20:56 ist die Konfiguration für eine Motorumpolschaltung beschrieben.
...den Post von Dir hatte ich jetzt zwischenzeitlich gefunden,
Rascal
Beiträge: 1854
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: 3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von Rascal »

Hallo,
der Anhaltiner hat geschrieben: Do 14. Mai 2020, 21:42...da würde es um diesen hier gehen: https://www.servonaut.de/shop/de/produc ... ega70.html
der meinen Kippaufbau steuert. Daten außer die Nennleistung: 4,6 W, kurzzeitig: 6 W konnte ich nicht finden.
Würde der Motor am Motorausgang des EXM funktionieren? Kannst das irgendwo ekennen?
Ja, das würde funktionieren.

Den Strom kannst du wie folgt berechnen: Leistung (in Watt) / Spannung (in Volt) = Strom (in Ampere)

6W / 7,2V = 0,83A

Der EXM-2 Motorausgang kann mit maximal 8A belastet werden, da ist also genug Reserve.
....würde also auch ein Umpolschalter wie dieser:
https://www.modellbau-regler.de/Downloa ... dlagen.pdf
an den Ausgängen 11 und 12 am SM-IR funktionieren? Falls ja, welche Kabel kämen da an 11 und 12?
Dieser würde nicht funktionieren, da er nur über den Empfänger angesteuert werden kann. Du kannst aber ein SM-2-4Q nehmen, wenn 5A Dauer- und 10A Maximalstrom ausreicht. Endschalter lassen sich auch einfach integrieren, siehe Anleitung Seite 5 und 6.
der Anhaltiner
Beiträge: 58
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 17:43

Re: 3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von der Anhaltiner »

Hallo Rascal,

vielen Dank für Deine Erklärungen und Erläuterungen.
Rascal hat geschrieben: Do 14. Mai 2020, 23:42 Der EXM-2 Motorausgang kann mit maximal 8A belastet werden, da ist also genug Reserve.
...super, daß ich den Motorausgang nutzen kann. = einen Fahrtregler weniger ;)
Rascal hat geschrieben: Do 14. Mai 2020, 23:42 Du kannst aber ein SM-2-4Q nehmen, wenn 5A Dauer- und 10A Maximalstrom ausreicht.
...reicht auch aus, damit soll dieser Motor https://www.conrad.de/de/p/getriebemoto ... wE%3AG%3As
gesteuert werden (Kippaufbau Anhänger).

Somit kann ich dann den Empfänger des Anhängers raus schmeißen, alle Funktionen können von Beier Bausteine übernehmen werden.
Ebenso kann ich die großen Umpolschalter durch die MFR ersetzen, was wiederrum Platz und Gewicht einspart.
Bin begeistert :D :D

Achso: Ferritringe um Servo-und Motor-und IR-Dioden Leitungen können ja nicht schaden....

Noch ein Achso ;) ; Am NMS brauche ich dann pro Motorbewegung 1 Schalter (nach oben hochfahren - nach unten runterfahren). :?:
Rascal
Beiträge: 1854
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: 3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von Rascal »

Hallo Holger,
der Anhaltiner hat geschrieben: Fr 15. Mai 2020, 21:28 Achso: Ferritringe um Servo-und Motor-und IR-Dioden Leitungen können ja nicht schaden....

Noch ein Achso ;) ; Am NMS brauche ich dann pro Motorbewegung 1 Schalter (nach oben hochfahren - nach unten runterfahren). :?:
Genau so ist es. Die Motoren sollten natürlich auch mit Kondensatoren entstört werden. :)
der Anhaltiner
Beiträge: 58
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 17:43

Re: 3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von der Anhaltiner »

Hallo Rascal,

Daaaaanke :!:

dann sehe meine Planung wie folgt aus.

Für den Motorwagen: Auf die Servoausgänge des USM je einen MFR, den großen Motor fürs Kippen des Aufbaues auf den Motorausgang des EXM und das Servo für die Anhängerkupplung auf einen Servoausgang des EXM.

für den Anhänger: 2 MFR auf die Servoausgänge des SM-IR, und den größeren "Kippmotor" über das SM-2-4Q auf 11 und 12 des SM-IR

2 Achso-Fragen ;) fallen mir gleich noch ein.....

Ich muß doch dann bei allen 4 MFR's die roten Kabels der MFR-Servoleitung kappen (wegens BEC) :?:

Zieht das USM dann seine Versorgungsspannung mit aus dem EXM Akkuanschluß, oder braucht das USM immer einen eigenen Akkuanschluß :?:
Rascal
Beiträge: 1854
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: 3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von Rascal »

Morgen,
der Anhaltiner hat geschrieben: Sa 16. Mai 2020, 11:01 Ich muß doch dann bei allen 4 MFR's die roten Kabels der MFR-Servoleitung kappen (wegens BEC) :?:
Ja.
Zieht das USM dann seine Versorgungsspannung mit aus dem EXM Akkuanschluß, oder braucht das USM immer einen eigenen Akkuanschluß :?:
Der Akku-Anschluß am EXM ist nur für den Motor, daher braucht das USM weiterhin einen eigenen Akkuanschluß.
der Anhaltiner
Beiträge: 58
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 17:43

Re: 3. Servo bzw. Fahrtregler am SM-IR-16-2

Beitrag von der Anhaltiner »

danke Rascal für Deine ausdauernden und sehr gut (für einen Anfänger wie ich es bin)verständlichen Antworten. :D
Das hat mir bis hierher schon sehr viel geholfen.
Danke :D
Antworten