Was brauche ich noch für Zubehör zum SFR-1?

Häufig gestellte Fragen - und die passenden Antworten
Antworten
Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3306
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Was brauche ich noch für Zubehör zum SFR-1?

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Fr 29. Mär 2019, 09:50

Frage:
Was brauche ich noch alles für Zubehör für den SFR-1, um einen Truck auszurüsten?!


Antwort:
Zuerst mal benötigt man natürlich:
  • Sender und Empfänger: Um später vielen Funktionen (Sound, Licht, Lautstärke, Servos, usw.) steuern zu können, sollte der Sender über möglichst viele Kanäle verfügen (um so mehr, um so besser). Idealerweise sollte der Empfänger in der Lage sein ein digitales Summensignal (S-Bus, SUMD oder SUMD3) auszugeben. Per Summensignal kann der SFR-1 dann 16 Kanäle auswerten - ohne Summensignal sind es "nur" 6 Kanäle.
  • Akku: Der SFR-1 funktioniert mit Spannungen von 6 - 18 V. Heutzutage werden meist LiPo Akkus eingesetzt, da diese bei gleicher Baugröße, eine höhere Kapazität als z.B. NiMh Akkus haben. Der Akku muss natürlich in das Modell passen und auch eine ähnliche Spannung haben, wie der verbaute Motor. Oft werden 2s oder 3s Lipos verwendet. Idealer Weise sollte der Akku schon einen Deans T-Stecker haben, damit dieser direkt (ohne Adapter) an den SFR-1 angesteckt werden kann. Zum Laden des Akkus wird selbstverständlich ein geeignetes Ladegerät benötigt.
  • Motor: Der eingesetzte Motor muss ein "Bürstenmotor" sein. Brushless-Motoren funktionieren nicht! Auch hier muss die Spannung des Motors natürlich wieder zu der Spannung des Akkus passen.
  • Lenkservo: Hier gibt es jetzt nicht so viel zu sagen. Das Lenkservo muss halt zu dem Modell passen.
  • Lautsprecher: Der Lautsprecher muss eine Impedanz von 4 oder 8 Ohm haben, und eine Leistung von mind. ca. 10 W vertragen. Grundsätzlich kann man sagen: Je größer der Lautsprecher von Bauform ist, um so besser ist in der Regel der Sound. Hier sollte also ausgemessen werden, wieviel Platz im Modell vorhanden ist und dann der größtmögliche Lautsprecher verbaut werden, idealerweise mit einem Lautsprechergehäuse. Oft werden die Lautsprecher LS-4R-10W-50 oder LS-8R-15W-67 verbaut.
Schön ist es, wenn das Modell später auch eine funktionierende Beleuchtung hat. Da gibt es nun verschiedene Möglichkeiten:
  • Fertige Beleuchtungsplatinen: Für viele Modelle gibt es von verschiedenen Herstellern schon passende, fertig aufgebaute Beleuchtungsplatinen, die sehr einfach in des Modell eingebaut werden können. Auf diesen Beleuchtungsplatinen sind in der Regel schon die passenden Vorwiderstände mit drauf. So müssen hier dann nur noch die einzelnen Leitungen der Beleuchtungsplatinen, an die Schaltausgänge des SFR-1 angeschlossen werden. Um den Anschluss zu vereinfachen, bieten wir die Anschlussklemme AKL-8 an. Der SFR-1 verfügt über 2 Steckplätze mit jeweils 8 Ausgängen, daher empfiehlt es sich oft, zwei AKL-8 einzusetzen, die 1. AKL-8 für die Fronbeleuchtung, und die 2. AKL-8 für die Heckbeleuchtung.
  • Kraftwerk EasyBus Beleuchtungsplatinen: Noch einfacher wird der Anschluss, wenn man die EasyBus Beleuchtungsplatinen der Firma Kraftwerk einsetzt. Über ein Bus-System, werden die Beleuchtungsplatinen nur noch über ein 3-adriges Kabel mit dem EasyBus Adapter verbunden und dieser in den Steckplatz X5/1 des SFR-1 eingesteckt.
  • Einzelne LEDs: Man kann sich die Beleuchtung (natürlich mit etwas mehr Aufwand) auch mit einzelnen LEDs selber bauen. Hier ist unbedingt zu beachten, dass die LEDs geeignete Vorwiderstände benötigen! Diese können beispielsweise an die LEDs gelötet werden, oder man verwendet unsere AKL-8-W, welche über steckbare Widerstände verfügt.
Weiteres optionales Zubehör:
  • Datenkabel: Mit Hilfe des Datenkabels K-USB-2 können Einstellungen und Sounds bei dem SFR-1, auch ohne lästiges Hin- und Herstecken der SD-Karte (zwischen dem SFR-1 und den Kartenleser am PC) geändert werden. Auch eine Live-Diagnose z.B. zur Fehlersuche, ist mit dem Datenkabel möglich. Das Datenkabel ist nicht zwingend notwendig, es erleichtert einem aber doch sehr die Arbeit mit dem SFR-1.
  • Lautstärkepoti: Über das Lautstärkepoti kann die Lautstärke des SFR-1 direkt am Modell geändert werden. Es ist jedoch auch möglich, die Lautstärke über die Fernsteuerung zu ändern oder über den Sound-Teacher fest einzustellen.
  • IR-Lichtmodul: Mit dem IR-Lichtmodul SM-IR-16-2 ist es möglich die Lichtausgänge 1 - 12 des SFR-1, kabellos zu einem Auflieger oder Anhänger zu übertragen. Zusätzlich können über 2 Servosausgänge , Servos oder Fahrtregler an dem IR-Lichtmodul gesteuert werden, z.B. für Stützen oder Rampen.

Antworten