Analog Eingänge

Das Erweiterungsmodul für unser Soundmodul USM-RC-2
Arnowomo
Beiträge: 59
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 14:35

Analog Eingänge

Beitrag von Arnowomo » Do 19. Nov 2015, 16:00

Guten Tag
ich bräuchte mehr Analoge eingänge am USM-2. Ist es richtig das am EXM-2 keine Analog eingänge möglich sind?

Gibt es irgend eine Möglichkeit für mehr wie 4 Analog Eingänge.

Gruss Arno

Benutzeravatar
Oldchap
Beiträge: 926
Registriert: Do 10. Mär 2011, 14:13
Wohnort: Raum Fürth / Bayern

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Oldchap » Fr 20. Nov 2015, 01:13

Hallo Arno,

könntest Du mal schildern, wozu Du die Analogeingänge konkret benutzen möchtest? Vllt. lassen sich Deine Anforderungen ja doch auch im Digitalbetrieb erfüllen.
Gruß

Gerhard
_________________
Panzermodelle 1:6

Arnowomo
Beiträge: 59
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 14:35

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Arnowomo » Fr 20. Nov 2015, 17:53

Also, ich baue seit 1.5 Jahren an einer Fähre, die extrem viel Sonderfunktionen haben wird.

Dann möchte ich das Ziel anstreben nur eine Funktion pro Schalter oder Taster. Ich halte sehr wenig von Multi Funktionsschaltern. Dies weil ich so ein Schiff nicht gerade Wöchentlich brauche und somit zuwenig routine aufkommt.

Poti Funktionen:
1 Gas
2 Gesamtlautärkeregler
3 Schiffs Horn (3 Fach Sound)
4 Ankerkette Links ab/ auf
5 Ankerkette Rechts ab /auf (wäre durch zusatzmodul möglich)

Analog eingang:
1 Auto Rampe hoch und Runterfahren (Lästiges Warngepiebse) Ein Multiswitch schaltet dieses Geräüsch ein, Das ausschalten soll per Endschalter auf einen internen Analog eingang gelegt werden.
2 Disco 4 Ausgänge werden für die Discobeleuchtung benötigt (Leider geht dies zur Zeit auch nur mit Taster, lieber wäre mir ein Schalter. Der Zweite wunsch den ich im USM-2 Forum hinterlegt habe ist das es schön wäre hier automatisch auf Random gehen zu können)
3 Zur Zeit Random
4 Anker Kette Links herauf Endschalter (ist halt viel Schöner wie Zeitlicher ablauf weil die Kette ja nicht immer ganz ausgerollt wird)
5 Anker Kette rechts auf (wäre mit den jetzigen möglichkeiten nicht mehr machbar)
6- XY Ansagegeräusche, Geräusche von Leuten die sich im Wassergefüllten Pool austoben u.s.w sind meine weiteren Ideen.

Eine Idee die mir jetzt grad beim Schreiben eingefallen. Das Multiswitsch Paralell zum Soundmodul mitlaufen zu lassen. Leider weiss ich aber nicht welches format das Multiswitsch von modellbau-elektronik hat und muss einfach mal testen ob das gehen würde. Das einzige was ich weiss ist das es 16 Ausgänge hat. Da man es ja auch Manuell erfassen kann müsste das möglich sein. Wie muss ich aber noch erkunden.

Rascal
Beiträge: 1433
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Rascal » Fr 20. Nov 2015, 18:27

Arnowomo hat geschrieben:Dann möchte ich das Ziel anstreben nur eine Funktion pro Schalter oder Taster. Ich halte sehr wenig von Multi Funktionsschaltern. Dies weil ich so ein Schiff nicht gerade Wöchentlich brauche und somit zuwenig routine aufkommt.
Wenn du nur Ein/Aus Funktionen schalten willst, dann nimm doch mehrere 2-Kanal Schalter und schliesse diese direkt an den Empfänger an. Es macht in dem Fall keinen Sinn die Ausgänge mit dem USM Eingängen zu verbinden und dann die Funktion mit den USM Ausgängen zu schalten.
Dazu brauchst du dann allerdings eine Anlage mit möglichst vielen Schaltern, die jeweils auf einem Kanal liegen (z.B. Carson Reflex Stick MULTI PRO 14-Kanal).

Willst du allerdings parallel einen Sound ausgeben, dann sehe ich nur die Möglichkeit mit dem EXM-2 in Verbindung mit einer solchen RC Anlage. Sparst dir dann den Multi-Switch und irgendwelche Parallel-Schaltungen.

Wenn du schon eine RC Anlage hast, dann wäre es hilfreich diese mal zu nennen und auf wieviel Kanäle diese ausgebaut ist.

Arnowomo
Beiträge: 59
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 14:35

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Arnowomo » Fr 20. Nov 2015, 20:47

Hallo,
Die Ausgänge sind natürlich immer mit Sounds verbunden. Sonst gehe ich nicht über das Sound modul. Mehr über mein Projekt findet man hier http://www.rc-modellbau-schiffe.de/wbb2 ... adid=33060

Y Kabel verwende ich auch nicht, ich fräse die Elektronikplatine später selber. Auf den Fotos könnt ihr aber mal ein Probe aufbau sehen. Kennt jemand dieses Schaltmodul, und vieleicht sogar seine Sprache?

Ich habe jetzt einige Tests mit den vorgegebenen Modulen gemacht, doch keiner hat bis jetzt funktioniert. Über Manuell fehlen mir leider die Angaben und das technische wissen dies auszulesen.
Ich verwende die Futaba T8FG mit 14 Kanälen. auf einem habe ich das Multiswitsch angeschlossen. Ich fräse dann später die Schiffsform um die Taster und Schalter schön oben an der fernbedienung zu platzieren.
Dateianhänge
3.jpg
3.jpg (337.11 KiB) 2628 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (272.61 KiB) 2628 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (334.67 KiB) 2628 mal betrachtet

Rascal
Beiträge: 1433
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Rascal » Fr 20. Nov 2015, 22:46

Arnowomo hat geschrieben:Y Kabel verwende ich auch nicht, ich fräse die Elektronikplatine später selber. Auf den Fotos könnt ihr aber mal ein Probe aufbau sehen. Kennt jemand dieses Schaltmodul, und vieleicht sogar seine Sprache?
Wo hast du das Modul denn her? Wäre hilfreich, wenn du den Dekoder im oberen Bild ohne Klebeband fotografieren könntest und so, daß man die Bauteile besser erkennt.
Ich verwende die Futaba T8FG mit 14 Kanälen. auf einem habe ich das Multiswitsch angeschlossen. Ich fräse dann später die Schiffsform um die Taster und Schalter schön oben an der fernbedienung zu platzieren.
Warum nimmst du statt dessen nicht das EXM-2 und verwendest die Schalter, die schon im Sender eingebaut sind? Brauchste nix am Sender machen und der Multi-Switch entfällt.

Benutzeravatar
Oldchap
Beiträge: 926
Registriert: Do 10. Mär 2011, 14:13
Wohnort: Raum Fürth / Bayern

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Oldchap » Sa 21. Nov 2015, 01:33

Hallo Arno,

das sind m.E. keine Analog-, sondern Schalteingänge, die Du brauchst (und die sind sogar absolut "digital"). Wie Rascal schon schreibt, ist das doch ein ganz typischer Anwendungsfall für das EXM2! Genau solche Schaltanwendungen betreibe ich z.B. damit, wobei es entweder nur um einen Sound oder eben um einen Sound samt Aktor geht.

Das -RC2 mit dem EXM2 zusammen ergibt 10 Prop-Kanäle. 3 davon fallen auf Fahrsound, Lenksound und analoge Lautstärke, macht 7 freie Kanäle. Je Kanal sind 4 + 4 Funktionen verfügbar (4 x kurz, 4 x lang), macht summa summarum 56 Schaltfunktionen, ohne die noch möglichen Direkteingänge des -RC2. Mir hat das bisher immer gereicht........ ;)
Gruß

Gerhard
_________________
Panzermodelle 1:6

Arnowomo
Beiträge: 59
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 14:35

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Arnowomo » Sa 21. Nov 2015, 09:20

Mhh, eure Ideen sind schon gut.
Ja Schalteingänge wäre das richtige Wort. Von den 14 Kanälen sind viele schon für andere Sonderfunktionen belegt.
Wie schon geschrieben möchte ich möglichst auf mehrfachfunktionen an einem Schalter verzichten.
Wie schon geschrieben habe ich vom Switch leider nur die Angabe das es 16 Ausgänge hat und von modellbau-elektronik.de stammt. Die Internet Seite ist schon sehr lange ausser betrieb.

Eine Hilfe waren eure Beiträge auf jeden Fall, besten dank. Die schönste Lösung wäre für mich immer noch wenn man am EXM-2 die Eingänge als Schalteingänge benützen könnte. Zur Zeit sehe ich dass ich vom Stwitsch mit etwas Elektronik ein Servo Signal generiere das dann auf das EXM-2 gelegt wird! Das wir eine weitere Herausforderung aber irgend wie schaff ich das.

Rascal
Beiträge: 1433
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Rascal » Sa 21. Nov 2015, 20:09

Arnowomo hat geschrieben:Mhh, eure Ideen sind schon gut.
Ja Schalteingänge wäre das richtige Wort. Von den 14 Kanälen sind viele schon für andere Sonderfunktionen belegt.
Wie schon geschrieben möchte ich möglichst auf mehrfachfunktionen an einem Schalter verzichten.
Wie schon geschrieben habe ich vom Switch leider nur die Angabe das es 16 Ausgänge hat und von modellbau-elektronik.de stammt. Die Internet Seite ist schon sehr lange ausser betrieb.
Ich glaube du brauchst einen Sender mit 2 Nautic-Modulen. (Sorry, Oldchap. :twisted: )

Schmeiss den Switch weg und nehm ein EMS-16-R, dann hast du zwar auch die ganzen Schalter die du irgendwie am Sender unterbringen mußt, aber du brauchst nur einen Prop-Kanal für 16 Funktionen und keinen Switch sondern gehst direkt vom Empfänger in das USM.
Eine Hilfe waren eure Beiträge auf jeden Fall, besten dank. Die schönste Lösung wäre für mich immer noch wenn man am EXM-2 die Eingänge als Schalteingänge benützen könnte. Zur Zeit sehe ich dass ich vom Stwitsch mit etwas Elektronik ein Servo Signal generiere das dann auf das EXM-2 gelegt wird! Das wir eine weitere Herausforderung aber irgend wie schaff ich das.
Warum den Umweg über den Switch? Bringt meiner Meinung nach nix ...

Benutzeravatar
Oldchap
Beiträge: 926
Registriert: Do 10. Mär 2011, 14:13
Wohnort: Raum Fürth / Bayern

Re: Analog Eingänge

Beitrag von Oldchap » So 22. Nov 2015, 00:48

Hallo Arno,

wieso Mehrfachfunktionen auf einem Schalter? Die Prop-Kanäle von -RC2 und EXM-2 bieten Mehrfach-Funktionen auf einem Kanal, aber nicht notwendigerweise an einem Schalter. Ich benutze dazu z.B. 2 Stück 3-Stellungs-Schalter auf einem Prop-Kanal (im Sender einfach per Mischer verknüpft). Sie arbeiten dann übrigens (im Rahmen der Möglichkeiten einer Funke) gleichzeitig. Das von Rascal vorgeschlagene Nautic-Konzept bietet noch mehr Funktionen auf einem Kanal (wieder mit mehreren Schaltern), aber es muß die natürlich entsprechend sequenzieren, so daß sie mit einer gewissen Verzögerung ablaufen. UND: das Forum hier ist sozusagen voll von Kollegen, die die verschiedensten Probleme haben, dieses MuFu-Konzept mit ihrem jeweiligen Sender zum Laufen zu bringen. Gewiß ist ein Teil davon per RTFM ( = "Lies das verflixte Handbuch!") zu klären, aber das macht es für manchen Nicht-Elektroniker ja auch nicht einfacher. ;)
Gruß

Gerhard
_________________
Panzermodelle 1:6

Antworten