Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Soundmodul für Fahrgeräusche (speziell für RC-Modelle). Der Nachfolger des USM-RC
Antworten
Benutzeravatar
CAT983
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Mär 2020, 18:12
Wohnort: Mutlangen

Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von CAT983 » Di 24. Mär 2020, 07:44

Hallo zusammen,

ich habe vor ca. 9 Jahren das USM Soundmodul gehabt. Das wurde in eine Pistenraupe von großem Maßstab verbaut. Hatte mit dem optionalen Verstärker die Leute teils erschreckt.

Heute ist es wieder mal soweit. Eine neue Maschine soll Sound bekommen. Keine aktuelle Baumaschine, eine historische Laderaupe. Dabei ist es so, das die so eine Art Standgas hat. Man muss zum Fahren einen Hebel neben den Fahrstufen betätigen, vor und zurück. Drehzahl rauf und bei Bedarf wieder runter.

Jetzt kann ich das wohl immer noch bei dem RC-2 in der Diagrammkurve glaub programmieren, also Leerlauf und bei Betätigen des Kreuzknüppel/Gashebel zum Fahren erhöht sich ab einem vorgewählten Punkt die Drehzahl z.B. auf Maximum.

Damit es realistisch zum Original wäre, schwebt mir vor, das ich manuell das Standgas bzw. die Drehzahl über einen Extra Schalter/Poti betätige, notfalls mit einem Servo manuell an ein Poti im Modell.

Frage: Hat jemand sowas schon mal die manuelle Variante realisiert? Wie wird programmiert bzw. was sollte im Modell verbaut werden?

Anbei ein Foto, wo das ganze rein soll.
IMG_20191027_164319 (3).jpg
IMG_20191027_164319 (3).jpg (419.07 KiB) 362 mal betrachtet
Grüße Michael

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3163
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Di 24. Mär 2020, 08:21

Hallo Michael,

noch eine Frage zum Verständnis:
Soll die Drehzahl sich dann auch noch beim Fahren, über den Gaskanal ändern? Oder nur über das erwähnte Poti?

Benutzeravatar
CAT983
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Mär 2020, 18:12
Wohnort: Mutlangen

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von CAT983 » Di 24. Mär 2020, 10:48

Hi Andy,

nur über das Poti, also manuell

Meines Erachtens ist dann eine Verkabelung (Durchschleifen) nicht notwendig, es sei denn, man könnte beide Optionen "verbauen". Ich denke, das nur eines der beiden Möglichkeiten geht. Entweder Fahrsignal oder manuell über Poti.

Grüße Michael

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3163
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Di 24. Mär 2020, 12:02

Na dann ist das Durchschleifen des Gaskanals über Prop #1 ja nicht notwendig. Somit könntest du dort einfach den Kanal mit dem Poti am Sender anschließen.

Denkbar wäre eventuell sogar auch eine Umschaltung, wenn du auch noch den "Fahrsound 2" verwendest.

Benutzeravatar
CAT983
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Mär 2020, 18:12
Wohnort: Mutlangen

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von CAT983 » Fr 24. Apr 2020, 12:07

Hab grade erfahren, das Sounds von der DVD nicht nachbearbeitet werden können....

Ich habe das mit den verschiedenen Nebengeräuschen so verstanden, das wenn ich von der DVD einen Sound auswähle, entscheiden kann, ob ich die Fanfare oder das rückwärts Piepsen abschalten kann...., sind ja quasi Sonderfunktionen. Früher am Rechner konnte ich Drehzahl und anderes beim USM-RC dazu nehmen oder abschalten.

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3163
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Fr 24. Apr 2020, 13:19

Die Motorsounds auf der DVD sind (so gut es eben die Vorlage her gab) frei von Nebengeräuschen.

Nicht zu verwechseln mit den Sound-Beispielen auf der jeweiligen Produktseite des Soundmoduls. Dort sind in den Aufnahmen alle möglichen Zusatzsounds (Hupe, Blinker, usw.) drinnen, die aber beim Modul erst aktiv ausgelöst werden müssen, damit diese abgespielt werden.

Benutzeravatar
Oldchap
Beiträge: 911
Registriert: Do 10. Mär 2011, 14:13
Wohnort: Raum Fürth / Bayern

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von Oldchap » Fr 24. Apr 2020, 14:39

Hallo Michael,

wieso soll man Sounds der DVD nicht nachbearbeiten können? Natürlich geht das; ein Sound Editor kann jeden Sound verändern. Da hat sich auch gegenüber dem alten USM-RC prinzipiell nichts geändert. Ob das hier Sinn macht, ist eine andere Frage, denn es ist schon ein gewisser Aufwand, einen fürs Modul fertigen Sound weiter zu verbessern. Andy hat ja schon geschrieben, daß die Sounds der DVD nicht identisch sind mit den Soundbeispielen in der Website.
Gruß

Gerhard
_________________
Panzermodelle 1:6

Benutzeravatar
CAT983
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Mär 2020, 18:12
Wohnort: Mutlangen

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von CAT983 » Fr 1. Mai 2020, 14:14

Heisst das jetzt, von der DVD sind Parameter variabel?

Mir schwebt für ein Modell ein Sound von einem Truck vor. Dabei will ich kein Rückwärts Piepsen oder Schaltgeräusche und Druckluft haben.

Rascal
Beiträge: 1371
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von Rascal » Fr 1. Mai 2020, 14:50

Hallo,

du kannst die Sounds für Rückwärts Piepsen, Schaltgeräusche und Druckluft einfach weglassen, ein Bearbeiten der Sounds ist dazu nicht nötig.
Für jede Soundfunktion gibt es einen eigenen Eintrag ("Sound-Slot") im Sound-Teacher, wo du selbst bestimmen kannst, ob und welche Datei dort abgespielt wird, siehe auch die Anleitung Seite 29.

Benutzeravatar
Oldchap
Beiträge: 911
Registriert: Do 10. Mär 2011, 14:13
Wohnort: Raum Fürth / Bayern

Re: Drehzahl manuell steuern (z.B. Poti)

Beitrag von Oldchap » Sa 2. Mai 2020, 00:05

Hallo Michael,

ich glaube, da gibt es ein generelles Verständnisproblem. Wie Andy schon geschrieben hat, enthalten die Sounds der DVD sowieso keine Zusatzgeräusche, die man bei Nichtgefallen künstlich ausfiltern müßte. Es ist vielmehr umgekehrt: wer Zusatzsounds / Geräusche (Hupe, Kettenquietschen beim Panzer usw.) benötigt, muß die bei Bedarf über einen eigenen Kanal der Fernsteuerung dazuspielen.

Darüber hinaus kann man jeden Sound dieser Welt, der in einer Datei vorliegt, mit einem Sound-Editor wie dem auf der DVD mitgelieferten Audacity beliebig ändern. Darauf hatte ich mich bezogen.
Gruß

Gerhard
_________________
Panzermodelle 1:6

Antworten