Software V1.60

Soundmodul für Fahrgeräusche (speziell für RC-Modelle). Der Nachfolger des USM-RC
mkmod
Beiträge: 7
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 20:41

Re: Software V1.60

Beitrag von mkmod » Di 19. Dez 2017, 15:37

Schade, die Möglichkeit Prop #1 und #2 Kanäle zuordnen zu können hatte etwas anderes suggeriert.

Trotzdem natürlichh danke für die schnelle Antwort.

Michael

muckelz
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Dez 2017, 22:25

Re: Software V1.60

Beitrag von muckelz » Di 19. Dez 2017, 22:32

Hallo Beier-Team,

erstmal vielen Dank für die SBUS Unterstützung, damit wird das Soundmodul für mich als FRSKY Nutzer deutlich interessanter!

Frage1: Jetzt kann ich ja "klassisch" Prop2-4 mit fünf Bereichen Belegen, die dann Ausgänge schalten oder Aktionen hervorrufen, je nach ms-wert, den der Kanal gerade vom Empfänger hört (Manual ab S.73). Wenn ich SBUS verwende, habe ich dann 10 Kanäle, die ich in dieser Art und Weise im Soundteacher konfigurieren kann? Hintergrund der Frage: In den Screenshots im Manual werden nur Tabs für Kanal 2-4 gezeigt, werden dann bei SBUS Verwendung weitere Tabs hinzugefügt?

Frage2: Plant ihr auch nur ein 12 Kanal Schaltmodul ohne Sound für 50EUR mit SBUS?

Viele Grüsse,

Jan

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3188
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: Software V1.60

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Mi 20. Dez 2017, 13:02

Bei Aktivierung von S-Bus oder SUMD erscheinen dann die Tabs für Prop #5 - #10 im Sound-Teacher.

Ein Schaltmodul für Summensignale ist aktuell nicht geplant. Kann aber durchaus mal kommen...

Truck RC
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 09:55

Re: Software V1.60

Beitrag von Truck RC » Fr 22. Dez 2017, 13:05

Ich habe mir ein Sound Modul von Ihnen vor zwei Jahren gekauft. Dieses hatte ich an einer Robbe F14 mit Natic Modul angeschlossen ,es funktionierte alles einwandfrei .Ab und zu hatte ich Probleme ,das das Fahrzeug unkontrolliert losfuhr.

Nun habe mich entschlossen auf 2,4 Ghz (S Bus)umzubauen , das ich diese Störung beseitige. Zur Zeit funktionieren nur die analogen Kanäle!
Auf Kanal 2 würde alles gehen(Warnblink ,Lichthupe ). Bei der Diagnose sehe ich nur einen Kanal.
Bei dem Forum habe ich mich angemeldet ,aber kann nix einschreiben!

Welche Einstellungen muss ich noch tätigen!
Die Fernbedienung ist eine TGY-i6S mit einem 10 Kanal Empfänger!

Tantekarl
Beiträge: 13
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 11:54

Re: Software V1.60

Beitrag von Tantekarl » So 7. Jan 2018, 21:45

Auch ich habe eine Frage dazu, wenn ich SBUS aktiviere kann ich Digital mit UFR nicht mehr benutzen. Weil dann wirds Grau. ?
lg.

Rascal
Beiträge: 1427
Registriert: Do 9. Okt 2014, 01:31

Re: Software V1.60

Beitrag von Rascal » So 7. Jan 2018, 23:36

Aus der Anleitung (siehe Link im 1. Beitrag):
Im Sound-Teacher kann festgelegt werden, wie die max. 16 Kanäle des Summensignals, den 10 Proportionalkanälen des Soundmoduls zugeteilt werden.
Dabei ist unbedingt zu beachten, dass Prop #1 des Soundmoduls unbedingt der Gaskanal des Senders sein muss.

Wird ein Fahrtregler mit Soundmodul-Ausgang (z.B. der UFR-1230) verwendet, muss der Soundmodul-Ausgang des Fahrtreglers, jedoch trotzdem mit X2/1 des Soundmoduls verbunden werden (damit z.B. die Geschwindigkeit bei Verwendung des Tempomats stimmt). Bei der Kanal-Auswahl darf in diesem Fall dann bei „Prop #1“ kein S-BUS/SUMD Kanal ausgewählt werden. Es muss die Einstellung „-“ gesetzt sein.

[...]

Achtung:
Ist die Summensignalauswertung auf X2/4 aktiviert, kann das Erweitungsmodul EXM-2 leider nicht mehr verwendet werden. Ebenso ist die digitale Übertragung von einem UFR-Fahrtregler zum Soundmodul nicht mehr möglich.

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3188
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: Software V1.60

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Mo 8. Jan 2018, 14:04

Truck RC hat geschrieben:Welche Einstellungen muss ich noch tätigen!
Die Fernbedienung ist eine TGY-i6S mit einem 10 Kanal Empfänger!
Ob man bei der TGY-i6S den S-Bus extra aktivieren muss, bzw. wie man das macht, das weiß ich leider nicht. Sollte aber in der Anleitung des Senders stehen.

Dann musst Du eigentlich nur noch:
  1. S-Bus im Sound-Teacher aktivieren
  2. X2/4 des USM-RC-2 mit einem Servo-Patchkabel mit dem S-Bus-Empfänger-Ausgang verbinden
  3. Im Sound-Teacher die Kanäle zuordnen, die verwendet werden sollen.

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3188
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: Software V1.60

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Mo 8. Jan 2018, 14:08

@Tantekarl:
Es ist technisch leider nicht möglich, gleichzeitig S-Bus und die digitale Übertragung zwischen UFR und USM zu verwenden.

Beide Protokolle benutzen die gleiche Schnittstelle im Prozessor. Daher geht entweder nur das eine - oder eben das andere.

Antworten