AKL-10 und AKL-10-K

Alles andere...
Antworten
StephanHo
Beiträge: 28
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:34
Wohnort: Ladbergen, NRW

AKL-10 und AKL-10-K

Beitrag von StephanHo » Di 17. Mär 2015, 18:43

Hallo Beier-Team,

schaue durch eine fast neue Brille und mußte zweimal hinschauen. Vielleicht könnt ihr das bestätigen - und ändern...

In beiden Bedienungsanleitungen zu beiden Produkten steht:
Das äußere braune Kabel muss zur Platinenmitte zeigen, das schwarze zum Platinenrand
Die Produktbilder zeigen es bei den Fotos aber anders herum: braun nach Außen, schwarz zur Mitte :shock:

Was stümmt denn nun?? :o :?:
Grüße,
Stephan

_________________
Truck-Modellbau-Einsteiger
--
Tamiya King Hauler, Kühlauflieger, FC-16 B&T, E20, USM-RC-2, SM-IR-16-2
--
It's not a bug - it's a feature!

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3188
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: AKL-10 und AKL-10-K

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Mi 18. Mär 2015, 07:24

Die Farben beziehen sich auf den Stecker am Soundmodul (und auf das Erweiterungsmodul, welches bald kommt). Also die gleiche Steckrichtung, wie beim originalen Flachbandkabel, welches ja beim Soundmodul dabei ist.

Die Flachbandkabel am AKL-10 und AKL-10-K sind auch schon fest eingelötet. Die kann man dort also gar nicht falsch stecken.

Benutzeravatar
Torsten T.
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Feb 2016, 22:35
Wohnort: Mönchengladbach

Re: AKL-10 und AKL-10-K

Beitrag von Torsten T. » Do 18. Feb 2016, 10:44

Hallo Andy,
kann ich das AKL-10 dafür nutzen, um auch mehrere dünne Kabel in die Ports zu stecken, sprich für Blinker vorne und hinten z.B.?
Verzinnung der Litzen ist klar, sonst kann man ja nix schieben...

Ich suche noch nach einer Verteilerleiste zum Anschluß meiner Servonaut L3V Fronbeleuchtung und der Veroma 6-Kammer Rückleuchten an das USM RC2.
Jetzt wo ich alle Kanäle zur Steuerung gefunden habe soll es ja auch weiter gehen. ;) :D

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3188
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: AKL-10 und AKL-10-K

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Do 18. Feb 2016, 11:01

Die Klemmen sind für max. 0,5 mm² ausgelegt. Also z.B. 2 x 0,25 mm² bekommt man gerade noch so rein.

Benutzeravatar
ralf_b
Beiträge: 46
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 17:19

Re: AKL-10 und AKL-10-K

Beitrag von ralf_b » Mo 13. Feb 2017, 11:48

Moin,

mal ne Frage zu dem Flachbandkabel.
Kann man das problemlos kürzen?
Ich möchte die AKL10 direkt am Soundmodul unterbringen, da sind die 20cm Kabel deutlich zu lang.

Gruß
Ralf

Benutzeravatar
BEIER-Electronic Andy
Administrator
Beiträge: 3188
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 07:37

Re: AKL-10 und AKL-10-K

Beitrag von BEIER-Electronic Andy » Mo 13. Feb 2017, 11:59

Hallo Ralf,

das Flachbandkabel kann man "relativ" einfach kürzen.

Abschneiden kann man es mit einer normalen Schere. Wenn man den Pfostenverbinder vorsichtig aufhebelt, kann man diesen auch wieder verwenden (im Schraubstock auf das Kabel pressen). Ansonsten muss man sich einen neuen besorgen.

Benutzeravatar
ralf_b
Beiträge: 46
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 17:19

Re: AKL-10 und AKL-10-K

Beitrag von ralf_b » Mo 13. Feb 2017, 12:27

Das nenn ich mal ne schnelle Antwort. :shock:

Danke, wenn man die Klemmen aufbekommt dann kann ich ja beruhigt bestellen.

Danke

Antworten